You are currently viewing Gastbeitrag – Selbstfürsorge: 40 Ideen für deine Auszeit als Selbstständige

Gastbeitrag – Selbstfürsorge: 40 Ideen für deine Auszeit als Selbstständige

Kennst du das auch? Du bist unzufrieden? Fühlst dich unwohl? Bist genervt, gestresst?

Irgendwie fühlt es sich nicht gut an. Entweder, weil du dich in einer (beruflichen oder privaten) Situation befindest, dir dir nicht gefällt? Oder, weil dir etwas in deinem Alltag als Frau fehlt? Mehr Sport? Ein bestimmtes Hobby, das dich mehr ausfüllt? Mehr Auszeiten? Mehr soziale Kontakte? Mehr Zeit mit deinem/r Partner/in? Mehr Ruhe? Mehr beruflichen Erfolg? Oder hast du ganz andere Sachen, die dich gerade unglücklich, unwohl, unzufrieden sein lassen?

Du bist nicht allein! Jeder von uns kennt das. Jeder von uns hat Dinge, Situationen in seinem Leben, die anders sein müssten.

Müssten, könnten, würden, sollten…

Wie gesagt, jeder kennt dieses Gefühl. Der einzige Unterschied besteht hier darin, zu welcher Gruppe von Menschen du gehörst.

Die eine Gruppe bleibt in ihrem Unwohlsein. Sie bemängelt es, kritisiert es, aber sie ändert nichts daran. Entweder, weil sie nicht weiß, wie, was für jeden von und verständlich und nachvollziehbar ist, oder aber, weil sie denkt, es sei normal und soo schlimm sei es nicht.

Dann gibt es die andere Gruppe. Die andere Gruppe von Menschen sehen ihr Unwohlsein, sie bemängeln es, sie kritisieren es und ändern etwas. Wenn sie nicht wissen, wie sie es aus eigener Kraft schaffen sollen, und auch das hatten oder haben wir alle, suchen sie sich Hilfe und Unterstützung. Die anderen aus dieser Gruppe denken, ich möchte das Beste für mich, möchte mich nicht mit Zuständen zufriedengeben, die es eigentlich nicht sind.

Diese Gruppe kommt ins TUN!

Zweifel nicht an deiner Intuition, an deinem Gefühl. Höre nicht darauf, was andere sagen. Du allein weißt es am besten. Gib dich nicht zufrieden mit Dingen, die dir nicht gefallen, die dir nicht gut tun, sondern komme ins TUN!

Wenn dir momentan evtl. Dinge nicht so gut gelingen, kann es nämlich auch genau daran liegen, dass du einfach unzufrieden bist. Auch, wenn wir diese Unzufriedenheit nicht immer direkt spüren, zeigt sie sich doch schnell auch in unseren Tätigkeiten, in unseren Erfolgen bzw. dann vor  allem Misserfolgen. Denn deine innere Unzufriedenheit spiegelt sich eben auch in deinen Handlungen wider.

Das allerwichtigste, vor allem, wenn wir im Alltag ausgelastet sind, sich Aufgaben aneinanderreihen, sich auch der Haushalt stapelt, wir viel koordinieren, organisieren und strukturieren müssen, ist geistige, emotionale und körperliche Ruhe – Auszeit für dich. Diese brauchen wir einfach, um wieder klarer zu sehen, uns und die gegenwärtige Situation reflektieren zu können.

Gib dir und deinem Körper eine Auszeit, die nur für dich ist.

In meinen folgenden 40 Punkten findest du eine Vielzahl von Ideen für deine Me Time, die dir dabei helfen können, aus deinem Arbeits- und Familienalltag auszubrechen und nur du zu sein. Sie werden dir neue Kraft, Motivation und vor allem neue Lust auf deinen Alltag geben. Ach ja, wichtig ist, dir deine Auszeiten in deinen Alltag zu integrieren. Jeden Tag ein bisschen, als einmal gaaanz lange.

Was möchtest du anders haben? Weißt du schon wie? Wenn ja, MACHE ES JETZT und HEUTE! Wenn nein, such dir jemanden, der dir sagen kann, wie! JUST DO IT!

Deine Laura

40 Ideen für deine Auszeit

  1. Genieße den Moment, nichts zu tun. Setz dich in deinen Lieblingsstuhl und genieße den Augenblick.
  2. Überlege dir, was möchtest du? Bist du zufrieden mit dem, wie es momentan ist?
  3. Überlege dir, wann bist du gestresst? Schreib es auf!
  4. Mach einen kurzen Spaziergang um den Block.
  5. Geh in den Wald oder einen Park. Die Natur wird dir gut tun!
  6. Führe dein Lieblingshobby aus.
  7. Suche dir ein neues Hobby.
  8. Lass dir ein Schaumbad ein und genieße es in vollen Zügen.
  9. Leg dich auf die Coach und tue nur das.
  10. Höre dein Lieblingslied und singe laut mit.
  11. Schau deinen Lieblingsfilm und weine gern, wenn du es gerade brauchst.
  12. Triff deine beste Freundin!
  13. Schaue dir Fotos aus deiner Jugend oder Kindheit an, wenn es dir gut tut.
  14. Lass dich massieren!
  15. Bestell dein Lieblingsgericht.
  16. Schau, wo du vor einem Jahr warst! Das hast du schon alles geschafft!
  17. Suche dir einen Lieblingsplatz in deinem Haus, an dem du dich wohl fühlst.
  18. Mach dir dein absolutes Lieblingsgetränk und genieße es.
  19. Schreibe deine Ziele auf und hänge sie an einem Ort auf, an dem du oft bist!
  20. Lächle dich im Spiegel an, vor allem dann, wenn du genervt bist! Am besten aber jeden Morgen ;  )
  21. Nimm dir einen Moment: Was machst du wirklich wunderbar?
  22. Was stört dich gerade? Schreib es auf und ändere es, wenn du weißt, wie.
  23. Nimm dir jeden Tag eine Auszeit, auch wenn es nur 5 Minuten sind.
  24. Wenn du dich beruflich täglich schick anziehst und zurecht machst, genieße mal einen Tag im Jogginganzug und ungeschminkt. Du bist so viel schöner!
  25. Mach dich zurecht, nicht zu übertrieben, aber so, dass du gestylt bist und dich wohlfühlst und triff dich mit jemandem.
  26. Leg dein Handy mal für ein paar Stunden beiseite, am besten aus deinem Sichtfeld und mache es als Ritual. Es wir dir gut tun!
  27. Wovor hast du Angst? Schreib es auf.
  28. Geh in eine Situation, vor der du Angst hast (zu Anfang eine kleine)
  29. Gib eine Aufgabe ab, die du hasst!
  30. Lächle auf dem Weg zur Arbeit einen fremden Menschen an. Das wird ihm/ihr und vor allem dir gut tun.
  31. Übe, tief und ruhig zu atmen. Das hilft dir in stressigen Situationen.
  32. Bist du eigentlich stolz auf dich? Dann sage dir vor dem Spiegel, worauf du stolz bist.
  33. Bist du gerade wütend? Dann schrei doch einfach mal!
  34. Tanze zu deinem Lieblingslied, so wild, wie es geht und dir Spaß macht.
  35. Überwinde dich zu etwas, was du machen willst, aber einfach nicht tust.
  36. Nimm dir Paarzeit mit deinem Partner!
  37. Was möchtest du einfach nicht?? Schreib es auf.
  38. Übe, nein zu sagen. Sag es laut und deutlich!
  39. Tue jetzt, was du tun willst. Egal, was!
  40. Was läuft wirklich gut in deinem Leben, Beruf? Liebe? Kinder? Freunde? Erfolg? Freizeit? Denk darüber nach.

Über Laura, Gastautorin des Artikels:

Ich heiße Laura Ackermann und bin Muttercoach für bindungsorientierte Erziehung mit Schwerpunkt Klein- und Geschwisterkinder.

Seit über 10 Jahren bin ich Grundschullehrerin an einer Berliner Schule und nun seit 2 Jahren selbstständiger Muttercoach. Ich habe selber drei Kinder im Grundschul- und Kitaalter.

Infos über Laura findest du hier.

Dir gefällt der Beitrag? Wir freuen uns, wenn du ihn teilst:

Schreibe einen Kommentar